Archiv der Kategorie: Allgemeines

Vorstellung unserer FDP-Kandidaten

Am 26. April 2008 haben wir  im Rathaus im festlichen Rahmen das 40-jährige Bestehen gefeiert. Inzwischen gab es schon den 50. Jahrestag.

 Der absolute Senior  in unseren Reihen, Karl Wenchel, hat das Ehrenamt als Gemeindevertreter und im Gemeindevorstand unter vielen Bürgermeistern unterschiedlicher Parteien ausgeübt  und ist der beste Kenner der Messeler Ortsgeschichte. Aus gesundheitlichen Gründen steht er uns leider nur noch beratend zur Seite.

Prof. Dr. Friedemann Kaiser, der derzeitige Fraktionsvorsitzende ist seit 1968 schon FDP-Mitglied. Um die Professur in Physik an der TU-Darmstadt anzutreten zog er mit seiner Familie nach Messel. Hier ist er schon seit1990 ehrenamtlich im Parlament tätig. Dank seiner genauen Kenntnisse der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) konnte er so manchen Fehler in diversen Beschlüssen des Gemeindegremiums  offenlegen und verhindern. Nach unserem Motto: „WAS WIRKLICH ZÄHLT“ für die Gemeinde, lehnen wir es ab mit einer bestimmten Partei, sei es rot oder schwarz zu stimmen, sondern urteilen gemäß unserem Motto. Auch darf jedes einzelne Mitglied nach seiner eigenen Überzeugung abstimmen und wird nicht zu einer „Herdenabstimmung“ (Fraktionszwang) gedrängt. Denn es liegt in der Verantwortung jedes Einzelnen, Freiheit und Solidarität zu wahren.

Nun werde ich noch einen wichtigen Unterstützer der FDP-Messel vorstellen, der in der letzten Legislaturperiode schon einmal, sowohl in der Gemeindevertretung, als auch im Gemeindevorstand unsere Meinung kritisch und überzeugend vertrat.

Dr.-Ing. Thorsten Buhrmester. Geboren wurde er in Minden in Westfalen. Seine Studienzeit führte ihn über Darmstadt und Aachen bis nach Canada. Auch jetzt noch ist er beruflich viel im Ausland unterwegs. Im Jahr 2014 nun hat er in Messel, im Neubaugebiet Wentzenrot mit seiner Frau und 3Kindern ein schönes Eigenheim bezogen. Der Naturliebhaber Thorsten findet trotz seiner vielen Reisen auch noch Zeit für einige aufwendige Hobbies. Er liebt die Musik und spielt selbst neben Klavier auch Ziehharmonika. Zum Ausgleich zu all seinem Stress, übt er Joga aus. In diesem Sport hat er sich auch zum Lehrer ausbilden lassen. In der kath. Kirche von Messel hat er ehrenamtlich die Verwaltung der Finanzen übernommen. „Mutig sein“ ist jetzt seine Devise und ist eine Chance dafür, auch in der jetzigen Krise nicht an unseren Aufgaben zu scheitern, die vor uns liegen. Es gibt eine Zeit nach Corona.

Nun ist Andreas Wege an der Reihe vorgestellt zu werden. Ein echtes Harzer Gewächs geb. in Osterrode. Bedingt durch sein Studium zum Informatiker und anschließend verschiedener beruflicher Einsatzorte, zog er schließlich 1994 mit seiner Familie nach Messel. Er ist wohl vielen sehr bekannt, stand er doch bei der Theatergruppe schon auf der Bühne und hat hier so manches Mal dafür gesorgt, dass Licht und Ton die passende Einstellung hatten. Auch beim Sängerbund EINTRACHT verstärkt er durch seinen kräftigen Bass den Klang dieses Chores. Für die FDP saß er in den letzten Jahren im Vorstand der Gemeinde und hat hier so manchmal erlebt, dass ein Motto der FDP „ DIE DEMOKRATIE  LEBT VON DER BALANCE“ nicht immer durchzusetzen war, da oft einseitige Interessen den Ausschlag gaben.

Ein Neuzugang in Messel – nein in unseren Reihen, Jörg Kämmer. Geboren ist er im schönen Halle an der Saale mit seinen prächtigen Kirchenbauten; aufgewachsen im kleinen Saalfeld. Nach seinem Musikstudium in Weimar, absolvierte er eine Ausbildung zum Anlagenmechaniker, die  ihn über verschiedene Zwischenstationen schließlich zur Firma Merck in Darmstadt brachte. Seit 2001 lebt er mit seiner Frau in der Langgasse in Messel und fand hier auch nach längerem Suchen ein Häuschen, das er liebevoll ausbaute und verschönerte. Neben seinen vielseitigen Arbeiten nimmt er sich auch Zeit für sein Hobby, kreatives Arbeiten mit Holz. Sein Motto ist: EIN HARMONISCHES MITEINANDER.

Kennen sie Gabriele Fischer- Lanzenstiel?  Sicherlich, denn sie wohnt schon seit 1977 mit ihrer Familie in Messel u. hat  in dieser Zeit lange im Kirchenvorstand der ev. Kirche mitgearbeitet und ist noch immer eine starke, tragende Altstimme beim Kirchenchor von Hans Pfaff. Schon in ihren Münchner Jahren, als sie als Buchhändlerin arbeitete, war sie etwa 10 Jahre Mitglied im bekannten Bach-Chor. Geboren und aufgewachsen ist sie in einem Pfarrhaushalt mit vielen Geschwistern in Nördlingen. Ab 1969 war sie lange  als Flugbegleiterin bei der Lufthansa in Frankfurt tätig, und hatte Kontakt mit Menschen vieler Länder. Aus dieser Zeit hat sie die Erkenntnis mitgenommen, dass man unbedingt über seinen Tellerrand hinaus blicken muss, d.h.:“ GLOBAL DENKEN“  

Mein Name ist Ingeborg Hofmann,  die Schreiberin dieser Seiten. Über mich zu schreiben fällt mir etwas schwer. Aber ich denke, man kennt mich doch in Messel, aus vielen Vereinen und so manchen ehrenamtlichen Aktionen, die ich im Laufe der Jahre durchgeführt habe. Seit 1973 wohne ich nun schon in Messel, zuerst in den sog. Hochhäusern der Berliner-Straße und seit 1980 im Taunusring. Der FDP bin ich 1997 beigetreten und war nun schon sieben Jahre sowohl in der Gemeindevertretung, als auch im Vorstand. Da es in meinem Beruf seinerzeit keine Halbtagsstellen gab, war ich wie so viele eine „Nurhausfrau“. Meine Kinder waren noch zu klein, und Kita oder Schulkindbetreuung kannte man noch nicht. So ergab es sich, dass ich im Kindergarten aushalf, die Hausaufgabenbetreuung übernahm oder auch mit den Konfirmanden bastelte. So kam eins zum anderen: Veranstaltungen im Museumsverein organisieren, wie z.B. die 1200 Jahr-Feier, Schreibwettbewerb usw.; Außenanlagen im Tennisclub, oder den Entwurf u. die Bepflanzung am Gedenkstein usw. Also viel Ehrenamt, das in so einer kleinen Gemeinde mit kleinen Finanzen unbedingt nötig ist, nur gibt es leider immer zu wenig helfende Hände.

Ein Wunsch im Vorfeld der Wahlen: Es sollte nie zu einem Wettbewerb zwischen den einzelnen Parteien der Gemeindevertretung ausarten. Denn wichtig ist doch nicht, mit besonders extremen Vorschlägen zu punkten, sondern immer zum Wohle der ganzen kleinen Gemeinde zu entscheiden. Mehr ZUSAMMENARBEIT.    

Unser langjähriger Kassenwart, Albrecht Hofmann, ist in Messel auch kein Unbekannter mehr, schließlich lebt er nun schon 48 Jahre in unserem Ort und hat hier durch sein technisches Verständnis und seine Hilfsbereitschaft so manches Mal in Notsituationen geholfen, was als Mitglied in verschiedenen Vereinen sehr häufig der Fall war. Als ständiger Beobachter der örtlichen Gemeindepolitik würde er den Mitgliedern dieses Gremiums zu mehr kritischer EIGENVERANTWORTUNG über Parteiinteressen hinaus raten.

Gehen sie wählen!

Wir treten an für die Gemeindewahl am 14.03.2021in Messel

Wir freuen uns, den Einwohnern Messels mitteilen zu können, dass es uns gelungen ist eine wahrlich kompetente Mannschaft für die Kommunalwahl am 14.03.21 aufzustellen.

Unsere Speerspitze, Prof.Dr.Friedemann Kaiser, steht auf dem ersten Platz. Er ist immer genauestens informiert über das Kommunalrecht, als auch äußerst gewissenhaft bei der Durchforstung des Haushaltsplans der Gemeinde. Mit Dr. Thorsten Burmester konnten wir einen Mann der Wissenschaft gewinnen, als auch einen Mitbürger, der aktiv in seiner Kirchengemeinde mitarbeitet. Nicht verzichten können wir auf Andreas Wege, der auf kulturellem Gebiet in Messel (Theater, Gesangverein) und im Gemeindevorstand schon lange aktiv ist. Auch ein „Neubürger“ Jörg Kämmer ist in unseren Reihen, der mit seiner Hände Arbeit aus einem alten Häuschen wieder ein Schmuckstück gemacht hat. Nun noch Gabriele Lanzenstiel-Fischer, die fast schon als „Altmesslerin“ bezeichnet werden kann und schon sehr lange in der evangelischen Kirchengemeinde aktiv mitwirkt. Noch eine längst in Messel verwurzelte ist Ingeborg Hofmann. Im Museum sorgte  sie viele Jahre für Ideen und deren Verwirklichung von Veranstaltungen und der oft aufwendigen Ausstattung. Sowohl in der Gemeindevertretung, als auch im Vorstand konnte sie Erfahrung sammeln. Ja und Albrecht Hofmann immer die Hilfe an ihrer Seite beim Umsetzen der Ideen, wie von Fastnachtsumzügen, als auch als technischer Helfer bei manch kniffliger Aufgabe fürs Museum ist eine wertvolle Ergänzung in unseren Reihen.

So, nun haben sie uns kennengelernt, und jetzt hoffen wir auf die richtige Wahl am 14.03.2021-   

„Wir stehen für bürgernahe Themen und den kritischen Umgang mit den Gemeindefinanzen“

  • Man muss nicht immer Mitglied einer Partei sein, um Messeler Interessen sinnvoll zu vertreten
  • Unsere Fraktion steht für Eigenverantwortung und mehr Bekenntnis zur Sache und Freude über jeden Einfall, egal von wem er kommt
  • Was wirklich zählt:
    – Unter Beteiligung der Bürger, den alten Ortskern sowie Grube Messel weiterhin
      bewahren, zu beleben und zu begrünen
    -Auch weitere Ausdehnung und Verbrauch von Ackerland zu beschränken, dafür
      eine schonende Bebauung – dem Ortsbild angepasst – im Inneren voranzutreiben
  • Zukunftsfähige Weiterentwicklung unserer Schule und des Kindergartens
  • Und immer ein offenes Ohr für die Bedürfnisse und Anliegen aller Messeler Bürgerinnen und Bürger

Unsere Kandidaten für die Gemeindewahl am 14.03.2021

1. Prof. Dr.rer. nat. Friedemann Kaiser

Diplom-Physiker, Universitätsprofessor, geb.1943, verheiratet, 2 Kinder, 35 Jahre Erfahrung als Gemeindevertreter, seit 1990 Fraktionsvorsitzender der FDP im Gemeindeparlament. Unser Haushaltsexperte, Stellvertr. Vorsitzender der Gemeindevertretung


2. Dr.-Ing. Thorsten Buhrmester

leitender Angestellter, geb. 1970, verheiratet, 3 Kinder, parteilos, Pfarrverwaltungsrat




3. Andreas Wege
Diplom-Informatiker(Rentner), geb.1953, verheiratet, 2 Kinder,  mehrere Jahre Gemeindevertreter und Gemeindevorstand



4. Jörg Kämmer,
Anlagenmechaniker, geb 1974. verheiratet, parteilos, begeisterter Handwerker





5. Gabriele Fischer-Lanzenstiel
Buchhändlerin, geb. 1945,
verheiratet, 2 Kinder, parteilos, langjähriger Kirchenvorstand




6. Ingeborg Hofmann
Augenoptikerin, geb.1941, verheiratet, 2 Kinder, 5 Jahre Gemeindevertreterin und 2 Jahre im Gemeindevorstand, Gestalten ist mein Hobby




7. Albrecht Hofmann,
Diplom-Ingenieur, geb. 1941, verheiratet mit Ingeborg, 2 Kinder, parteilos, begnadeter Schreiner

Programm