Wir treten an für die Gemeindewahl am 14.03.2021in Messel

Wir freuen uns, den Einwohnern Messels mitteilen zu können, dass es uns gelungen ist eine wahrlich kompetente Mannschaft für die Kommunalwahl am 14.03.21 aufzustellen.

Unsere Speerspitze, Prof.Dr.Friedemann Kaiser, steht auf dem ersten Platz. Er ist immer genauestens informiert über das Kommunalrecht, als auch äußerst gewissenhaft bei der Durchforstung des Haushaltsplans der Gemeinde. Mit Dr. Thorsten Burmester konnten wir einen Mann der Wissenschaft gewinnen, als auch einen Mitbürger, der aktiv in seiner Kirchengemeinde mitarbeitet. Nicht verzichten können wir auf Andreas Wege, der auf kulturellem Gebiet in Messel (Theater, Gesangverein) und im Gemeindevorstand schon lange aktiv ist. Auch ein „Neubürger“ Jörg Kämmer ist in unseren Reihen, der mit seiner Hände Arbeit aus einem alten Häuschen wieder ein Schmuckstück gemacht hat. Nun noch Gabriele Lanzenstiel-Fischer, die fast schon als „Altmesslerin“ bezeichnet werden kann und schon sehr lange in der evangelischen Kirchengemeinde aktiv mitwirkt. Noch eine längst in Messel verwurzelte ist Ingeborg Hofmann. Im Museum sorgte  sie viele Jahre für Ideen und deren Verwirklichung von Veranstaltungen und der oft aufwendigen Ausstattung. Sowohl in der Gemeindevertretung, als auch im Vorstand konnte sie Erfahrung sammeln. Ja und Albrecht Hofmann immer die Hilfe an ihrer Seite beim Umsetzen der Ideen, wie von Fastnachtsumzügen, als auch als technischer Helfer bei manch kniffliger Aufgabe fürs Museum ist eine wertvolle Ergänzung in unseren Reihen.

So, nun haben sie uns kennengelernt, und jetzt hoffen wir auf die richtige Wahl am 14.03.2021-   

„Wir stehen für bürgernahe Themen und den kritischen Umgang mit den Gemeindefinanzen“

  • Man muss nicht immer Mitglied einer Partei sein, um Messeler Interessen sinnvoll zu vertreten
  • Unsere Fraktion steht für Eigenverantwortung und mehr Bekenntnis zur Sache und Freude über jeden Einfall, egal von wem er kommt
  • Was wirklich zählt:
    – Unter Beteiligung der Bürger, den alten Ortskern sowie Grube Messel weiterhin
      bewahren, zu beleben und zu begrünen
    -Auch weitere Ausdehnung und Verbrauch von Ackerland zu beschränken, dafür
      eine schonende Bebauung – dem Ortsbild angepasst – im Inneren voranzutreiben
  • Zukunftsfähige Weiterentwicklung unserer Schule und des Kindergartens
  • Und immer ein offenes Ohr für die Bedürfnisse und Anliegen aller Messeler Bürgerinnen und Bürger